Judicialis Rechtsprechung

Mit der Volltextsuche lassen sich alle Entscheidungen durchsuchen. Dabei können Sie Sonderzeichen und spezielle Wörter verwenden, um genauere Suchergebnisse zu erhalten:

Zurück

Beginn der Entscheidung

Gericht: Finanzgericht Münster
Beschluss verkündet am 23.03.2009
Aktenzeichen: 13 K 4286/08 AO
Rechtsgebiete: FGO


Vorschriften:

FGO § 137
FGO § 138 Abs. 2
Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
In dem Verfahren

...

hat Richterin am Finanzgericht von Dobbeler als Berichterstatterin des 13. Senats

nach § 79a Abs. 1 i.V.m. Abs. 4 der Finanzgerichtsordnung

nachdem der Rechtsstreit in der Hauptsache erledigt ist,

am 23.03.2009

beschlossen:

Tenor:

Der Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens.

Gründe:

Die Kostenentscheidung beruht auf § 138 Abs. 2 Satz 1 der Finanzgerichtsordnung. Die Behörde hat dem Klagebegehren entsprochen.

Entgegen der Auffassung des Beklagten, liegt kein Grund für eine anderweitige Kostenauferlegung gemäß § 137 FGO vor. Der mit Schreiben des Klägers vom 15.09.2008 geltend gemachte Anspruch war eindeutig auf die Insolvenzanfechtung nach den Vorschriften der §§ 129 ff InsO gerichtet. Hierbei handelt es sich um einen zivilrechtlichen Anspruch.

Rechtsmittelbelehrung: Dieser Beschluss ist unanfechtbar.

Ende der Entscheidung


© 1998 - 2020 Protecting Internet Services GmbH